Ganz schön schön hier.

Bad Marienberg hat viele sehenswerte Seiten.

Die wilde Höhe von Bad Marienberg: Hier trifft man Wisent, Uhu, Highland-Rind & Co. Eintritt frei.
Eintauchen und auftanken im Erlebnis- und Wellnessbad mit großem Saunadorf.
Hier geht’s rauf auf den Baum: Viele verschiedene Parcours und Herausforderungen warten auf Anfänger und erfahrene Kletterer.
Rein in den Wald und rauf auf den Baum.
Der Rundgang über achtzehn Felder mit unterschiedlichen Bodenbelägen regt alle Sinne auf angenehme Weise an: Wellness für Körper und Geist.
Die beste Aussicht im Westerwald? Zumindest eine der schönsten über Bad Marienberg. Direkt neben dem Wildpark-Hotel.
Über 100 verschiedene Pflanzen von der Königskerze bis zum Lavendel haben im Apothekergarten ihren Platz, der in Form eines klassischen Klostergartens angelegt wurde.
Das Freilichtmuseum ermöglicht Einblicke in die Erdgeschichte und den Basaltabbau. Der Rundweg ist ganzjährig begehbar und kostenfrei.
Felsen mit Geschichte? Zumindest mit einer alten Volkssage: Der Teufel hat ihn wohl verloren, als er sich ein Haus bauen wollte. Heute ruhen sich hier Wanderer nach einer kleinen Klettertour aus und genießen den Blick von oben.
Historisches Handwerk, Glühwein, Leckereien und der Nikolaus: Unser Weihnachtsmarkt ist einer der schönsten in Rheinland-Pfalz.
20 Kilometer gespurte Loipen, ein Abfahrt-Hang mit Skilift und natürlich auch ein Rodel-Hang zum Schlittenfahren: Schnee macht Spaß in Bad Marienberg!
Der Sommer in Bad Marienberg?
Am schönsten mit einem Milchkaffee vor dem Café Wäller.
Waltraud Bierbrauer