Erlebnis Bad Marienberger Höhe

Der Westerwälder an sich ist steinreich. Die Bad Marienberger Bürger besonders. Diese Steine passen aber in kein Portemonnaie: Die spektakulären Felsformationen der Wolfsteine liegen völlig idyllisch, mitten im Wald und ihre Geschichte geht auf große Sagen zurück. Vom mißglückten Bauversuch des Teufels und allerlei weiteren düsteren Begebenheiten wird erzählt. Die Silhouette der Felsen ist dramatisch, im Sommer ein perfekter Ort für ein Pausen-Sonnenbad auf der Wanderetappe – Teufel & Co. sucht man hier zum Glück vergeblich.

Die wirtschaftliche Bedeutung des Westerwälder Steinreichtums wird übrigens im Basaltpark dokumentiert. Hier wird anschaulich erklärt, wie über zwei Jahrhunderte hinweg Basalt abgebaut wurde – ein beschwerliches aber lohnendes Geschäft und ein wichtiges Stück Geschichte unserer Region. Heute ist der Basaltsteinbruch ein tiefer See – ganz in der Nähe der Innenstadt – und eine Oase der Ruhe, die so gar nichts von der industriellen Lautstärke ihrer Vergangenheit hat.

Die wilde Höhe von Bad Marienberg: Hier trifft man Wisent, Uhu, Highland-Rind & Co. Eintritt frei.
Die beste Aussicht im Westerwald? Zumindest eine der schönsten über Bad Marienberg. Direkt neben dem Wildpark-Hotel.

Naturnaher Urlaub?
Wir bringen Ihnen den Westerwald so richtig nah.

Welche Augenfarbe hat ein Alpaka? Sieht die Rinde einer Buche in 9 Metern Höhe eigentlich anders aus? Was gibt es auf dem Hedwigsturm zu sehen? Zugegeben, unsere Alpakas sind keine original Westerwälder. Eine zutrauliche Familie der interessant frisierten Vierbeiner hat trotzdem im Wildpark ihren ständigen Wohnsitz aufgeschlagen. Neben imposanten Wisenten, neugierigen Ziegen und edlen, leicht egozentrischen Hirschen, begrüßen sie die Besucher des Parks.

Gleich nebenan geht es hoch hinaus: Im Kletterwald dürfen Sie uns gerne beim Wort nehmen, denn hier gehen Sie mit Wald und Natur auf sportliche Tuchfühlung und haben in 12 Kletterparcours von 1 bis 12 Metern Höhe und verschiedenen Schwierigkeitsgraden garantiert jede Menge Spaß dabei. Apropos Höhe – der Hedwigsturm bietet einen spektakulären Ausblick über eine der schönsten Landschaften im Westerwald. Der Weg hinauf lohnt sich!

Hier geht’s rauf auf den Baum: Viele verschiedene Parcours und Herausforderungen warten auf Anfänger und erfahrene Kletterer.
Rein in den Wald und rauf auf den Baum.
Felsen mit Geschichte? Zumindest mit einer alten Volkssage: Der Teufel hat ihn wohl verloren, als er sich ein Haus bauen wollte. Heute ruhen sich hier Wanderer nach einer kleinen Klettertour aus und genießen den Blick von oben.
Das Freilichtmuseum ermöglicht Einblicke in die Erdgeschichte und den Basaltabbau. Der Rundweg ist ganzjährig begehbar und kostenfrei.
Kulinarische Vielfalt erleben – ob regionale oder internationale Küche – die Westerwälder Gastfreundschaft hat viel zu bieten
Ausdauer, Kraft und Kondition trainieren im kostenlosen Sport-Parcours im Wildpark Bad Marienberg

ÜBERNACHTEN

Ob in Hotels, Pensionen oder Ferienwohnungen – in Bad Marienberg sind Sie zu jeder Jahreszeit gut aufgehoben
Vorbeugen ist besser als heilen. Sebastian Kneipp