Zeige Seite in deutsch Show site in english Toon plaats in het Nederlands

Aktuelles

Westerwälder Pedelec-Tag
WESTERWÄLDER PEDELEC-TAG
AM 1.MAI 2017 IM STÖFFEL-PARK
mehr ...
Termine Kurkonzerte 2017
KURKONZERTE im Musikpavillon im Kurpark
mehr ...
Gesundheitswochen 2017
GESUNDHEITS-
WOCHEN 2017

im Wildpark Hotel
mehr ...
stadt | land | wald
Tourist-Information
Kraeuterwind

Geopark Westerwald-Lahn-Taunus

Geopark Westerwald-Lahn-Taunus

GEOPARK Westerwald-Lahn-Taunus „Wo Marmor Stein und Eisen spricht ... und der Ton die Musik macht"

Erkunden Sie Kristallhöhlen, bestaunen Sie hoch in den Himmel aufragende Basaltsäulen, erhalten Sie den weltweit einzigartigen Einblick in ein 380 Millionen Jahre altes devonisches Riff und folgen Sie den Spuren der Bergmänner in einstige Eisenerzgruben. Auf 4.600 Quadratkilometern Fläche können über 400 Millionen Jahre Erdgeschichte und über 2000 Jahre Bergbaugeschichte erkundet und erlebt werden. Ob Lahnmarmor und Eisenerz aus der Devonzeit im Lahn-Dill-Gebiet, Basalt und Ton des Tertiärzeitalters im Westerwald oder die Spuren des Meeres und der Gebirgsbildung im Taunus: überall bieten geologische Sehenswürdigkeiten den Besuchern zahlreiche Möglichkeiten, tief in die spannende Entwicklungsgeschichte der Erde einzutauchen.

Der GEOPARK Westerwald-Lahn-Taunus ist ein gemeinsames Projekt der Landkreise Altenkirchen, Lahn-Dill, Limburg-Weilburg, Rhein-Lahn und Westerwald sowie des Naturparks Lahn-Dill-Bergland.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.geopark-wlt.de oder über unsere Geschäftsstelle:

Geopark Westerwald-Lahn-Taunus
Mauerstraße 6/8
35781 Weilburg
Tel (0700) 000 555 66
Fax (03212) 1 30 51 47
E-Mail  info@geopark-wlt.de

Derzeit bieten sieben Geoinformationszentren als Eingangstore in den GEOPARK Besuchern einen Überblick über die Sehenswürdigkeiten der Region:

Das Besucherbergwerk „Grube Fortuna"

In der „Grube Fortuna" wurde der Eisenerzabbau 1983 eingestellt. Heute ist das Bergwerk für Besucher geöffnet, die mittels eines Förderkorbes auf die 150 Meter tiefe Sohle gelangen. Informationen:
www.grube-fortuna.de

Das Keramik-Museum Westerwald

Europas größtes Fachmuseum für Keramik zeigt neben der geschichtlichen Entwicklung der Keramik, Ausstellungen zu Design, Handwerk und Keramik-Kunst. Informationen: www.keramikmuseum.de

Die Kubacher Kristallhöhle

Die Kubacher Kristallhöhle ist die einzige Kristallhöhle Deutschlands. Mit 30 Metern Höhe besitzt das Höhlensystem die höchste Halle aller deutschen Schauhöhlen. Informationen: www.kubacherkristallhoehle.de

Das Museum "Zeitsprünge"

Das Museum ermöglicht Sprünge durch die Zeit von Silur, Karbon und Tertiär bis zur jüngsten Geschichte der Eiszeit. Eine besondere Attraktion ist die erst 2009 eröffnete Schauhöhle ‚Herbstlabyrinth'. Informationen: www.zeitspruenge.de

Der Stöffelpark

Der Stöffel - ein 140 Hektar großer Steinbruch - gibt Einblicke in die Welt vor mehr als 25 Millionen Jahren und birgt zudem eine weltweit bedeutende Fossillagerstätte. Informationen: www.stoeffelpark.de

Das Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen

Das Museum präsentiert die 2500 Jahre alte Geschichte des Siegerländer Bergbau- und Hüttenwesens und ist zugleich einer der ältesten Schauplätze der Eisengewinnung und -verarbeitung. Informationen: www.BergbaumuseumKreisAK.de

Das Landschaftsmuseum Westerwald

Von weichem Ton und hartem Erz und Gestein erzählen zahlreiche Ausstellungseinheiten im zentralen Museum des Westerwaldes. Kleine Besucher entdecken mit Rallyebögen das alte Handwerk. Informationen: www.landschaftsmuseum-westerwald.de
Fenster schließen